12439339_1249571685059509_327101385105445477_n

Die meisten leben in den Ruinen ihrer Gewohnheiten

„Die meisten leben in den Ruinen ihrer Gewohnheiten.“

–– Jean Cocteau

Gewohnheitshandlungen, die im Laufe der Jahre nahezu unendlich viele Male ausgeführt werden, formen sowohl den Muskelmantel, als auch die Knochen. Die körperlichen Mängel, die sich oft erst lange nach unserer Geburt manifestieren, sind vor allem das Ergebnis von Handlungen, zu denen wir unseren Körper durch fehlende Feinfühligkeit gezwungen haben.

Der fehlerhafte Selbstgebrauch führt zu Veränderungen des Skelettsystems. Aus diesem Grund müssen wir die Art der Bewegung ändern, um auf die Knochen Einfluss nehmen zu können….

Quelle & mehr Info:
http://www.neuroscanbalance.de/neuroscanbalance/orthopaedie